Erste Regel - Der Satz der grundlegenden römischen Ziffern

Die Basisreihenfolge der Symbole in der römischen Schrift:

  • A. Die wichtigsten römischen Ziffern (Zahlen, Ziffern), die Symbole auf deren Basis der Rest der Zahlen in der römischen Schrift aufgebaut werden sind:
  • I = 1 (eins);
  • V = 5 (fünf);
  • X = 10 (zehn);
  • L = 50 (fünfzig);
  • C = 100 (einhundert);
  • D = 500 (fünfhundert);
  • M = 1.000 (tausend).
  • Am Anfang die Römer verwendeten Zahlen nicht größer als 3.999, da diese keine Darstellung für die Zahlen 5.000, 10.000, 50.000, 100.000, 500.000 oder 1.000.000 hatten. Diese wurden später hinzugefügt und dafür wurden verschiedene Vermerke benutzt.
  • Folglich, am Anfang, die maximale Zahl die mit römischen Ziffern geschrieben sein konnte war: MMMCMXCIX (3.999).
  • B. Die folgenden Zahlen waren eine spätere Ergänzung des römischen Zahlensystems; die so bezeichnete Zahl war entweder mit einer Linie darüber oder zwischen zwei Vertikallinien geschrieben um die Multiplizierung deren Zahl mit 1.000 zu zeigen; wir haben die Schrift zwischen den Klammern gewählt, da es zugänglicher des Computerbenutzers ist und um die Verwechselung mit eins zu vermeiden - I.
  • V oder |V| oder (V) = 5.000 (fünftausend);
  • X oder |X| oder (X) = 10.000 (zehntausend);
  • L oder |L| oder (L) = 50.000 (fünfzigtausend);
  • C oder |C| oder (C) = 100.000 (hunderttausend);
  • D oder |D| oder (D) = 500.000 (fünfhunderttausend);
  • M oder |M| oder (M) = 1.000.000 (eine Million).